Inhalt

Aktivieren von On-Demand-Verbindungen

Standardmäßig versucht der Client Geräte als bekannte Geräte einzurichten und zu behalten, auch wenn keine Synchronisation vorgenommen wurde. Dies stellt sicher, dass eine Synchronisation erfolgt, wenn lokale oder entfernt gelegene Ordnerinhalte verändert werden. Wenn Sie eine On-Demand-Funktion aktivieren, wird nur noch dann eine Synchronisation erfolgen, wenn diese wirklich nötig ist. Ansonsten werden alle Verbindungen deaktiviert. Diese Einstellung ist dann sinnvoll, wenn Verbindungen nicht permanent geöffnet bleiben sollen. Der Nachteil an dieser Funktion ist, dass die Synchronisation von entfernt liegenden Dateien verzögert wird.

Aktivieren von On-Demand-Verbindungen

Diese Funktion kann unter den Einstellungen aktiviert werden. Nachdem diese Eigenschaft aktiviert wurde, werden in der Regel alle Verbindungen getrennt.

Wenn Sie On-Demand-Verbindungen aktivieren wollen:

  1. Wählen Sie im Hauptfenster Einstellungen aus.
  2. Klicken Sie auf Plugins.
  3. Wählen Sie On-demand connection aus der Liste von Plugins aus und klicken Sie auf Aktivieren.

Regeln zu On-Demand-Verbindungen

Wenn sie aktiviert sind, werden die On-Demand-Verbindungen

  • beim Starten des Clients
  • bei lokalen Änderungen (wenn neue, geänderte oder gelöschte Dateien in einem lokalen Ordner aufgefunden werden) und
  • periodisch auf entfernt liegenden Clients, um zu überprüfen, ob dort Änderungen vorgenommen wurden (standardmäßig alle 60 Minuten),

hergestellt. Wenn die Verbindung einmal hergestellt ist, beendet der Client – falls nötig – die Synchronisation und trennt danach alle Verbindungen.

Wenn Sie das Intervall für die periodischen On-Demand-Verbindungen ändern möchten:

  1. Wählen Sie im Hauptfenster Einstellungen aus.
  2. Klicken Sie auf Plugins.
  3. Wählen Sie On-Demand-Verbindung aus der Liste der Plugins aus und klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Definieren Sie ein erwünschtes Intervall für die periodische Überprüfung von Änderungen an entfernt liegenden Dateien.