Inhalt

Gelöschte Dateien unwiderruflich löschen

Sobald eine Datei in der FAUbox bearbeitet oder geändert wird, speichert die FAUbox die alte Version dieser Datei in verschiedenen Archiven auf dem Server und auf allen verbundenen Clients (aber nicht auf dem Lokalen), sodass bei Bedarf eine frühere Version wiederhergestellt werden kann. Eine genaue Anleitung für diesen Vorgang finden Sie hier.

Zudem speichert die FAUbox auch alle gelöschten Unterordner sowie Dokumente für den Fall, dass sie wieder benötigt werden und wiederhergestellt werden sollen. Um herauszufinden, wie Sie Unterordner und Dateien wiederherstellen können, klicken Sie hier.

Sie können diese gelöschten Dateien allerdings auch endgültig und unwiderruflich löschen. Eine genaue Anleitung dazu finden Sie im folgenden Textabschnitt:

 

Gelöschte Dateien unwiderruflich löschen

1. Klicken Sie auf Papierkorb an der linken Menüleiste. Hier finden Sie eine Auflistung all Ihrer gelöschten Dateien (geordnet nach dem Oberordner, in dem sie einst enthalten waren)
2. Wählen Sie den Oberordner, in dem sich die gelöschte Datei/Unterordner befindet, aus und klicken Sie auf Säubern oder auf das Eimer-Wischmop-Symbol.

Wenn Sie einen Oberordner im Papierkorb löschen, wird auch automatisch dessen Versionshistorie geleert und somit alle älteren Datei-Versionen, die dieser Ordner gespeichert hatte, gelöscht. Davon sind wiederum auch Dateien betroffen, die sich in dem Oberordner befinden, aber nicht gelöscht wurden. (Es ist nicht mehr möglich, eine ältere Version einer Datei wiederherzustellen.)