Inhalt

Ordnerstrukturen der FAUbox

Zunächst sollten Sie wissen, wie die Ordnerrechte bei der FAUbox funktionieren

Die Rechte für alle Dateien und alle Unterordner werden im Ordner oberster Ebene abgelegt. Ein Ordner oberster Ebene ist ein Ordner in der FAUbox, der direkt unter dem FAUbox-Basisordner (z.B. C:\Users\<Username>\FAUbox) gespeichert ist. Alle Unterordner und die darin gespeicherten Dateien haben die gleichen Rechte wie der Order oberster Ebene. Wenn Sie nun den Order oberster Ebene in einen anderen Ordner innerhalb des FAUbox-Basisordners verschieben, „erbt“ der Unterordner die Rechte  des Orders oberster Ebene, so dass der Order oberster Ebene danach nicht mehr dem ursprünglichen Besitzer gehört.

Wenn Sie zu Ordnern eingeladen werden und Sie verschieben diesen Ordner oberster Ebene lokal in einen anderen Ordner innerhalb des FAUbox-Basisordners, dann führt das zu Problemen.

Wie sieht die Sache aus der Sicht des Clients aus? Der Client nimmt an, dass der Ordner oberster Ebene gelöscht worden ist, weshalb der Ordner grau dargestellt und nicht mehr synchronisiert wird. Der verschobene Ordner liegt nun in einem neuen Pfad und wird mit dem aktuellen Ordner oberster Ebene synchronisiert.

Wenn Sie nun den Client neu installieren oder ein Update einspielen, dann findet der neue Client einen Ordner, der aber noch nicht in den FAUbox-Basisordner synchronisiert wurde. Der Client beginnt sofort mit der Synchronisation und dies hat zur Folge, dass eine alte Kopie des Ordners oberster Ebene als Unterordner in dem Ordner ist, in den er verschoben wurde, und eine aktuelle Kopie im FAUbox-Basispfad.

Sie können allerdings eigene Ordner mit identischen Rechten (identische Mitglieder mit jeweils identischen Rechten) jederzeit zusammenlegen, indem Sie einen Ordner in den anderen verschieben. Dabei ist zu beachten, dass auf allen anderen Geräten und auf dem Server die gleiche Aktion durchgeführt wird.

Langfristig wird sich das Verhalten dahingehend ändern, dass eine Rechtevergabe auf Unterorder möglich sein wird.