Inhalt

Ordnerstrukturen der FAUbox

Die Ordnerrechte in der FAUbox sind wie folgt strukturiert:

Basisordner:
Sobald Sie den FAUbox Client installiert haben, wird ein sogenannter  FAUbox-Basisordner (z.B. C:\Users\<Username>\FAUbox) erstellt. Dieser trägt den Namen FAUbox und enthält jegliche Ordner und Dokumente, die vom Client synchronisiert werden.

Ordner oberster Ebene/Oberordner
Alle Ordner, die direkt unter dem Basisordner gespeichert wurden, stellen Ordner oberster Ebene dar. Diese sind insofern besonders als das für alle Unterordner und Dateien die gleichen Rechte gelten wie für den Ordner oberster Ebene, in dem Sie liegen.

Unterordner
Alle Ordner, die keine Ordner oberster Ebene darstellen, sind Unterordner. Diese können sowohl innerhalb eines Ordners oberster Ebene frei bewegt werden (z.B. in einen anderen Unterordner verschoben werden) als auch zwischen Ordnern oberster Ebene.

Dateien
Dateien können sowohl innerhalb von Unterordnern und Ordnern oberster Ebene frei bewegt werden, als auch zwischen Ordner oberster Ebene.

 

Aufgrund der Struktur der Ordnerrechte, raten wir davon ab, Oberordner zu verschieben!!!

Was passiert, wenn ein Oberordner in einen anderen Oberordner verschoben wird?

Ausgangspunkt: 
Im FAUbox-Basisordner wurden zwei Ordner oberster Ebene angelegt: Oberordner1 und Oberordner2

Nun wird Oberordner1 in Oberordner2 verschoben:

Die neue Anordnung schaut dementsprechend wie folgt aus:


Da Oberordner1 sich nun in Oberordner2 befindet, ist er nicht länger ein Ordner oberster Ebene, sondern ein Unterordner. Als Unterordner hat er wiederum die Rechte des Oberordners anzunehmen, in dem er sich befindet.
=> Oberordner1 = Unterordner => erhält die gleichen Rechte wie Oberordner2

Gleichzeitig:

Der Client nimmt im ersten Moment an, dass der Ordner oberster Ebene gelöscht worden ist, daher synchronisiert er diesen nicht länger und stellt ihn grau dar.

Der ursprüngliche Oberordner1 liegt währenddessen in einem neuen Pfad und wird als Unterordner von dem Oberordner, in dem er nun drin liegt, synchronisiert.

Wenn Sie den grau gekennzeichneten Oberordner1 nun erneut synchronisieren, den Client neu installieren oder ein Update einspielen, dann realisiert der Client, dass in der FAUBox ein noch nicht synchronisierter Ordner liegt. Daraufhin beginnt er sofort mit der Synchronisation von Oberordner1 und das führt dazu, er diesen erneut als Ordner oberster Ebene freigibt.

Demnach existieren nun zwei Ordner namens Oberordner1:

  • Eine alte Kopie, die nun als Unterordner in Oberordner2 liegt
  • Eine aktuelle Kopie, die weiterhin als Oberordner fungiert

Bitte beachten Sie: Da es sich bei beiden Ordner jeweils um Kopien handelt, haben diese zu Beginn auch den gleichen Inhalt. Es handelt sich jedoch bei beiden um unterschiedliche Ordner, daher werden ihre Inhalte separat synchronisiert!