Inhalt

Client 16.0.100 startet auf manchen Windows-Rechnern nicht

Der Windows-Client hat manchmal in der Version 16.0.100 das Problem, dass eine DLL nicht gefunden wird. Er startet aufgrund dieses Problems nicht. Das Problem ist behoben, die Version aber noch nicht von uns getestet. Es handelt sich um eine neue Produktiv-Version 16.1.100, also um ein vom Hersteller getestetes Release.

Offenbar hat der Client in der Version 16.0.100 ein Problem damit, sein mitgeliefertes Java vom Java des Rechners abzugrenzen.

Probleme treten auf, wenn ein openJDK 8 oder ein Oracle JDK 8 in der 64bit-Variante zusätzlich zum FAUBox-Client installiert ist oder wird.

Der Fehler wurde vom Hersteller gefunden und behoben. Ein von uns noch nicht getesteter Patch liegt vor und kann von der Testinstanz heruntergeladen werden: https://fauboxtest.rrze.uni-erlangen.de/client_deployment/FAUbox_Installer.exe.

Fühlen Sie sich eingeladen, den Test selbst durchzuführen. Wenn Sie nicht testen wollen, können Sie entweder das alte JDK8 64 Bit deinstallieren oder auf den alten Client zurück gehen.  Der Client in der Version 15.5.100 liegt hier: https://faubox.rrze.uni-erlangen.de/dl/fiMRLg2DLTYDPUpA85WyvzWR/FAUbox_v15.5.100_Installer.exe. Bitte deinstallieren Sie den fehlerhaften Client, bevor Sie den Client der Version 15.5.100 installieren. Beim Deinstallieren sollten Sie die Konfiguration nicht löschen. Wenn das trotzdem passiert, sollte der Client aber auch damit zurecht kommen.

ACHTUNG! Bitte auf gar keinen Fall diesen Client für ein Downgrade einer Installation über die msi-Datei verwenden! Das geht schief! Wer die msi-Datei verwendet hat und nicht auf JDK 8 64 Bit verzichten kann, sollte sich beim FAUbox-Support melden (rrze-faubox@fau.de).